Ärzte Zeitung, 26.04.2007

FUNDSACHE

Kaffeedusche macht sauber und wach

Für Leute, die morgens keine Zeit haben, um sowohl zu duschen als auch danach noch eine Tasse Kaffee zu trinken, hat eine britische Firma jetzt das passende Produkt entwickelt: koffeinierte Seife.

Das Unternehmen Think Geek nennt seine Seife "Shower Shock" und verspricht, dass der Koffeinanteil, den die Haut beim Duschvorgang absorbiert, etwa dem von zwei Tassen Kaffee entspricht. Damit man danach trotzdem angenehm riecht, sind der Seife weitere Ingredienzen wie Pfefferminze und Zitrusöl beigemischt, berichtet die Online-Agentur Ananova.

Wer seinen ganzen Körper mit "Shower Shock" einseife, fühle sich nachher, als ob er starken Kaffee getrunken habe, verspricht Jennifer Kuropkat von Think Geek. "Ihr Blutdruck steigt, und Sie fühlen sich wach und munter." Der Effekt halte vier Stunden an. Ausdrücklich warnt die Firma jedoch Schwangere und Kinder davor, ihr Produkt anzuwenden. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »