Ärzte Zeitung, 23.05.2007

ZU GUTER LETZT

Teure Rache für ein Glas Bier

Die Rache seiner Verlobten hat ein Glas Bier in das teuerste verwandelt, das ein 24-jähriger Brite je getrunken hat. Der Mann hatte sich nach britischen Presseberichten in einem Pub geweigert, seiner Fast-Ehefrau nach Hause zu folgen. Er wollte noch ein Bier trinken. Wutentbrannt packte diese die Besitztümer ihres Verlobten in dessen Kleinlastwagen und versenkte ihn in einem Hafenbecken. Zu den Habseligkeiten im Wert von rund 20 000 Euro gehörte auch ein bereits bezahlter Karibik-Trip. Es sollte die Hochzeitsreise werden.
(dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »