Ärzte Zeitung, 23.05.2007

ZU GUTER LETZT

Teure Rache für ein Glas Bier

Die Rache seiner Verlobten hat ein Glas Bier in das teuerste verwandelt, das ein 24-jähriger Brite je getrunken hat. Der Mann hatte sich nach britischen Presseberichten in einem Pub geweigert, seiner Fast-Ehefrau nach Hause zu folgen. Er wollte noch ein Bier trinken. Wutentbrannt packte diese die Besitztümer ihres Verlobten in dessen Kleinlastwagen und versenkte ihn in einem Hafenbecken. Zu den Habseligkeiten im Wert von rund 20 000 Euro gehörte auch ein bereits bezahlter Karibik-Trip. Es sollte die Hochzeitsreise werden.
(dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »