Ärzte Zeitung, 26.06.2007

Hochintelligent mit zwei Jahren

Ein britisches Mädchen im Alter von nur zwei Jahren und neun Monaten ist das jüngste Mädchen, das jemals in den Verband für intellektuell hoch begabte Menschen (Mensa) aufgenommen wurde.

Georgia Brown habe bei Tests mit einem überdurchschnittlich hohen Intelligenzquotienten (IQ) von 152 überrascht, berichtete der Sender BBC. Damit gehört sie zu jenen zwei Prozent der Bevölkerung, die als außerordentlich intelligent gelten.

Die Psychologin Joan Freeman erklärte, Georgia hätte womöglich einen noch höheren IQ bewiesen, wenn sie nicht nach den intensiven Tests dringend eine kleine Schlafpause gebraucht hätte. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »