Ärzte Zeitung, 06.07.2007

Frauen sind nicht geschwätzig!

Männer reden genauso viel wie Frauen. Das fand ein US-amerikanisches Psychologenteam zumindest für Studenten heraus. Es räumt mit dem Mythos von angeblich geschwätzigen Frauen und wortkargen Männern auf.

Die Untersuchung mit knapp 400 Studenten, die jetzt im Wissenschaftsmagazin "Science" publizert wurde, ergab, dass Menschen beider Geschlechter etwa gleich gesprächig sind und pro Tag durchschnittlich 16 000 Worte von sich geben.

Das alte Stereotyp, dass Frauen fast drei Mal so viel wie Männer sprechen, nämlich 20 000 im Vergleich zu 7000 Wörter am Tag, entstammt den Angaben einer amerikanischen Neuropsychiaterin von vor 15 Jahren. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »