Ärzte Zeitung, 26.09.2007

Männer sind sehr klug und dumm

Männer sind nach einer britischen Studie meist intelligenter, oft aber auch dümmer als Frauen. Psychologen der Universität Edinburgh fanden heraus, dass es unter den intelligentesten zwei Prozent der Bevölkerung doppelt so viele Männer wie Frauen gibt.

Zugleich aber stellten sie fest, dass bei den zwei Prozent mit der geringsten Intelligenz Männer doppelt so stark vertreten sind. Intelligenz erhöhe vermutlich die Attraktivität für das andere Geschlecht. Für das andere Phänomen steht eine Erklärung noch aus. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »