Ärzte Zeitung, 05.10.2007

Bär mit heftigem Bauchweh

Gleich mehrere Fässer voll Rehfutter hat der in österreichischen Wäldern lebende Bär Moritz vertilgt und sich damit böses Bauchweh eingehandelt.

Denn das Fertigprodukt quillt stark. Prompt musste sich Moritz nach seinem Festmahl im Wald mehrfach übergeben, so die zuständige Forstbehörde. Danach habe sich das kranke Tier in einem Heuschober ausgeruht. Inzwischen sei Moritz genesen und weitergezogen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »