Ärzte Zeitung, 15.10.2007

FUNDSACHE

Bestes Stück vom Blitz getroffen

Ein Motorradfahrer in Kroatien hatte ein dringendes Bedürfnis. Als er am Straßenrand anhielt und sich Erleichterung verschaffte, traf ein Blitz seinen Penis - der Mann verlor sein Bewusstsein.

"Ich kann mich überhaupt nicht daran erinnern, was geschah", erzählt der 29-jährige Ante Djindjic einem Bericht der britischen OnlineAgentur Ananova zufolge. "In der einen Minute war ich am pinkeln, und in der nächsten fand ich mich im Krankenhaus wieder."

Djindjic, der in Zagreb lebt, erlitt leichte Verbrennungen an seiner Brust und an beiden Armen. "Die Ärzte erzählten mir, dass der Blitz durch meinen Körper fuhr. Ich trug an diesem Tag Gummistiefel, die Erdung habe durch meinen Penis stattgefunden, sagten sie."

Die Mediziner konnten den jungen Mann am Ende immerhin beruhigen: Seine Manneskraft werde durch die hohe elektrische Ladung langfristig nicht beeinträchtigt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »