Ärzte Zeitung, 20.11.2007

FUNDSACHE

Der Magnet-Mann will Heiler werden

In Rumänien ist Aurel Raileanu längst ein Phänomen: Schwere Gegenstände bleiben an seinem Körper haften, als habe sie jemand daran festgeklebt. Jetzt will der "Magnet-Mann" zum "Dr. Magneto" mutieren, denn Raileanu ist überzeugt, dass seine Kraft auch Menschen heilen kann.

Der 40-Jährige aus einem Vorort von Bukarest ist ein Medienstar. Kraft seiner Konzentration kann er sogar Fernseher an seiner Brust haften lassen. Als er seinen neuen Job in einem Krankenhaus antrat, bemerkte er eine weitere Kraft in sich.

"Leute sprachen mich an, dass sie eine intensive Energie spürten, wenn ich meine Hände auf sie legte", so Raileanu. Bänderrisse heilten schneller, und die Schmerzen von Migränepatienten schienen wie weggeflogen. "Ich bin kein Quacksalber", beteuert "Dr. Magneto", der die Schulmedizin anerkennt. "Aber wenn mein magnetisches Feld die Leiden von Menschen lindert, muss ich es einsetzen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Schmerzen (4281)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »