Ärzte Zeitung, 05.02.2008

FUNDSACHE

Ein Pass zum 110. Geburtstag

Jahrzehnte lang musste die Mazedonierin Maria Kostova auf ihren Pass warten. So lange brauchten die Behörden, um ihr wahres Alter zu bestimmen. Jetzt ist sie 109 Jahre alt und weiß nicht, ob sie den Pass wirklich noch braucht.

Die Frau aus der Stadt Shtip wurde am 7. Februar 1898 geboren, wie die Online-Agentur Ananova berichtet. Unglücklicherweise händigte man ihren Eltern damals keine amtliche Bescheinigung aus, und die Aufzeichnungen über ihre Geburt gingen irgendwann verloren.

Als Maria Kostova vor 20 Jahren einen Pass beantragte, bedeutete man ihr daher, dass man zunächst ihre Geburtsurkunde suchen müsse. Danach hörte sie Jahrzehnte lang nichts mehr von der Behörde. Bis diese kürzlich in ihrem Archiv Unterlagen aus dem 19. Jahrhundert entdeckte, darunter auch die Geburtsbescheinigung der Frau. Den Pass will man ihr nächste Woche als Geschenk zu ihrem 110. Geburtstag überreichen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »