Ärzte Zeitung, 15.02.2008

FUNDSACHE

100 Pesos für jedes abgespeckte Kilo

In einer mexikanischen Stadt werden übergewichtige Polizisten, die abspecken wollen, auf besondere Weise dafür belohnt: durch bares Geld!

Ein Viertel der etwa 1600 Polizeibeamten der Stadt Aguascalientes bringen deutlich zu viel auf die Waage, berichtet der britische Sender BBC. Einige von ihnen sollen über 20 Kilo Übergewicht haben. Bei der Jagd auf Verbrecher, spottete ein Politiker, gäben sie schon nach fünf Metern auf.

Da Appelle bislang fruchtlos blieben, entschieden sich die Stadtoberen für einen ungewöhnlichen Schritt: Übergewichtige Polizisten, die künftig auf Tacos und Limonade verzichten, erhalten für jedes Kilogramm, das sie dabei abspecken, 100 Pesos, was etwa 6,40 Euro entspricht. Im Gespräch mit Ärzten wird zuvor entschieden, wie viel die betroffenen Polizisten abnehmen sollen. In Mexiko sind 69 Prozent der Einwohner übergewichtig, jeder Dritte von ihnen sogar adipös. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (417)
Krankheiten
Adipositas (3046)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »