Ärzte Zeitung, 08.04.2008

FUNDSACHE

Die Klinik wird zur Pferde-freien Zone

Ein Krankenhaus auf Hawaii will seine Vorschriften in puncto Haustiere überprüfen, nachdem ein Besucher ein Pferd mitbrachte, um einen Patienten aufzuheitern.

Der Mann hatte den Gaul in den Fahrstuhl gezwängt und war erst im dritten Stock von Sicherheitsbediensteten aufgehalten worden. Zwar wurde ihnen dennoch der Krankenbesuch gestattet - doch dabei stellte sich zu allem Überfluss heraus, dass es nicht jenes Pferd war, das der Patient kannte. Daraufhin wurden die Besucher wieder hinausgeleitet und hinterließen laut Sicherheitsdienst "nur wenige abgewetzte Stellen".

Wie der Nachrichtensender BBC berichtet, hatten Mann und Gaul den Empfangstresen am Wilcox Memorial Hospital passieren können, weil dieser nicht mehr besetzt war. Jetzt will die Klinik die Besuchervorschriften ändern, wie Sprecherin Lani Yukimura ankündigte: "Wir hoffen, die Leute verstehen, dass dies kein Platz für Pferde ist."

(Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (414)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »