Ärzte Zeitung, 29.04.2008

FUNDSACHE

Katzenkot im Mountain Coffee

Seine Ingredienzien scheinen nicht wirklich lecker zu sein, trotzdem gilt er als der teuerste Kaffee der Welt: Der Jamaican Blue Mountain Coffee ist mit Bestandteilen aus dem Kot der Zibetkatze verschnitten und kostet umgerechnet pro Tasse etwa 75 Euro.

Die in Indonesien beheimatete Zibetkatze verspeist eine spezielle Sorte Bohnen und scheidet diese halb verdaut wieder aus. Aus ihrem Kot werden die Bohnen aufgesammelt und geröstet - das daraus gebrühte Getränk nennt sich Kopi Luwak.

Der Brite David Cooper hat nun einen mit Kopi Luwak veredelten Kaffee kreiert, der seit kurzem im Peter-Jones-Kaufhaus in London angeboten wird. Die Bohnen wurden zwölf Minuten lang geröstet und geben Espresso, Latte macchiato und Cappuccino einen ganz besonderen Geschmack. Das Kilo ist für rund 500 Euro zu haben. Der Erlös aus dem Verkauf kommt laut Medienberichten der MacMillan Krebs-Stiftung zugute. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Krankheiten
Krebs (4852)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »