Ärzte Zeitung, 08.05.2008

FUNDSACHE

Dein Gesicht zeigt: Du willst eine Affäre!

Das Gesicht eines Menschen ist ein offenes Buch. Darin können Betrachter sogar lesen, wie offen jemand für eine Affäre ist, wie britische Forscher in einer Studie belegen.

Die Psychologin Lynda Boothroyd und ihre Kollegen von der University of Durham legten Männern und Frauen Fotos vor, die Gesichter des jeweils anderen Geschlechts zeigten.

Die Probanden sollten sowohl die Attraktivität der Abgebildeten als auch deren mögliche Bereitschaft für eine Affäre beurteilen. Am Ende lagen die meisten Probanden in ihrer Einschätzung hinsichtlich der Abenteuerlust der Dargestellten richtig ("Evolution and Human Behavior" 29, 2008, 211).

Zudem bestätigt die Studie ein verbreitetes Klischee: Frauen fanden grundsätzlich jene Männer attraktiver, die ihrer Auffassung nach eine stabile Partnerschaft garantierten, während sich Männer eher von Frauen angezogen fühlten, die sie als sexuell offen erlebten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »