Ärzte Zeitung, 08.10.2008

Fundsache

Klettermaxe im Doppelglück

In Österreich hat ein 21 Monate altes Zwillingspaar einen Sturz aus dem ersten Stock eines Wohnhauses nahezu unverletzt überstanden.

Wie der Rundfunksender ORF berichtet, waren die beiden Jungen aus Blumau-Neurißhof im Bezirk Baden auf eine 85 Zentimeter hohe Wickelkommode geklettert und hatten von dort ein Fenster geöffnet. Die Mutter der Zwillinge befand sich zu diesem Zeitpunkt nach eigenen Angaben kurzzeitig im Badezimmer.

Die Jungen kletterten danach auf die Brüstung und fielen fünf Meter in die Tiefe. Glücklicherweise landeten sie auf einer Wiese, die vom Regen aufgeweicht war. Nur deshalb verlief der Sturz einigermaßen glimpflich. Im Krankenhaus stellten die Ärzte bei einem der beiden Jungen Prellungen fest, dem anderen geht es offensichtlich gut. Jetzt will die Polizei klären, ob die Mutter ihre Aufsichtspflicht verletzt hat. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »