Ärzte Zeitung, 22.12.2008

Fundsache

Kontaktlinsen für einen Kater

In Großbritannien hat ein unter den Folgen einer Trichiasis leidender Kater mit Hilfe von Kontaktlinsen wieder den Durchblick.

Der 15 Jahre alte Kater Ernest lebt in einem Tierheim auf der britischen Isle of Wight. Seine Wimpern sind aufgrund einer angeborenen Fehlstellung einwärts gekehrt und haben dadurch Jahre lang die Hornhaut seiner Augen abgeschliffen. Tierärzte warnten vor einer Operation, da Ernest für die Anästhesie zu alt sei. So sei man auf die Lösung mit den Kontaktlinsen verfallen, berichtet der Nachrichtensender Sky News.

Laut einem Sprecher der Tierschutzorganisation Königliche Gesellschaft zur Verhinderung von Grausamkeit an Tieren (RSPCA), ist Ernest der erste Kater, der Kontaktlinsen erhielt. "Ihm geht es sehr viel besser, seine Augen sind wieder offen", sagte RSPCA-Mitarbeiter Les Burrows, der Ernest im Tierheim betreut. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »