Ärzte Zeitung, 15.01.2009

Fundsache

Anrufe, schlimmer als die Polizei erlaubt

Kalte Füße, Pilze auf der Pizza, kein Durchkommen bei der Hotline: Verrückt, weshalb Menschen den Notruf wählen! In China suchte eine Frau Hilfe bei der Polizei, weil sich ihr Freund weigere, ihre kalten Füße zu wärmen. Kurze Zeit später rief ihr Freund an, um sich zu beschweren, dass seine Freundin zu fordernd sei.

Schließlich rückte ein Polizeibeamter einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge tatsächlich aus, um den Streit zu schlichten. In Großbritannien stieg die Zahl der grotesken Notrufe vor allem zwischen den Jahren extrem an. Eine Frau ärgerte sich darüber, dass sie bei einer Quiz-Hotline nicht durchkam, und ein Mann klagte, dass er entgegen seiner Order Pilze auf seiner Pizza entdeckt habe. Auch deutsche Helfer kennen solche Quälgeister: In Grevenbroich wählte eine Frau kürzlich den Notruf, um Hilfe beim Kreuzworträtseln zu erhalten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Krankheiten
Mykosen (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »