Ärzte Zeitung, 16.01.2009

Fundsache

Milchschokolade enthält Milch

Großbritanniens beliebteste Milchschokolade soll demnächst einen speziellen Warnhinweis erhalten: dass sie Milch enthält! Die Produzenten von Cadbury Dairy Milk argumentieren, dass sie per Gesetz dazu gezwungen seien, vor möglichen Allergenen zu warnen. Ähnliche Warnhinweise gebe es auch bei Nussschokolade, sagte ein Sprecher einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge.

Doch selbst Vertreter von Gesundheitsverbänden reagieren konsterniert auf den Hinweis "ENTHÄLT: MILCH". Moira Austin von der Anaphylaxie-Beratungsstelle beispielsweise sagte, sie könne durchaus verstehen, warum Menschen beim Anblick des Augenfälligen zur Auffassung gelangten, "die Welt sei verrückt geworden". Das Gesetz verpflichte die Hersteller nur dazu, die Bestandteile ihrer Nahrungsmittel aufzulisten. "Es verlangt nicht diese zusätzlichen Warnungen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »