Ärzte Zeitung, 31.03.2009

Fundsache

Spiderman lebt - und rettet ein Kind

Spiderman lebt! In Thailand hat der Superheld ein autistisches Kind von einem Balkon gerettet. Der elfjährige Junge hatte seine erste Unterrichtsstunde in einer Sonderschulklasse der Srinakharinwirot Universität in Bangkok. Plötzlich, so erzählt ein Lehrer, habe er nach seiner Mutter gerufen und sei auf einen Balkon im dritten Stock gekrabbelt, von dem er partout nicht wieder herunterkommen wollte. Die Feuerwehr rückte an und legte ein Luftkissen.

Aber der junge Autist ließ sich von niemandem beruhigen, wie die Online-Agentur Ananova berichtet. Als seine Mutter eintraf, erzählte sie den Einsatzkräften, dass ihr Sohn wahrscheinlich auf einen Superhelden hören würde. Also streifte sich Feuerwehrmann Somchai Yoosabai ein ausgeliehenes Spiderman-Kostüm über, und siehe da: Als der Junge seinen Helden erblickte, rannte er auf ihn zu und umarmte ihn. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »