Ärzte Zeitung, 31.03.2009

Fundsache

Spiderman lebt - und rettet ein Kind

Spiderman lebt! In Thailand hat der Superheld ein autistisches Kind von einem Balkon gerettet. Der elfjährige Junge hatte seine erste Unterrichtsstunde in einer Sonderschulklasse der Srinakharinwirot Universität in Bangkok. Plötzlich, so erzählt ein Lehrer, habe er nach seiner Mutter gerufen und sei auf einen Balkon im dritten Stock gekrabbelt, von dem er partout nicht wieder herunterkommen wollte. Die Feuerwehr rückte an und legte ein Luftkissen.

Aber der junge Autist ließ sich von niemandem beruhigen, wie die Online-Agentur Ananova berichtet. Als seine Mutter eintraf, erzählte sie den Einsatzkräften, dass ihr Sohn wahrscheinlich auf einen Superhelden hören würde. Also streifte sich Feuerwehrmann Somchai Yoosabai ein ausgeliehenes Spiderman-Kostüm über, und siehe da: Als der Junge seinen Helden erblickte, rannte er auf ihn zu und umarmte ihn. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »