Ärzte Zeitung, 18.05.2009

Fundsache

Sorry, du bist ja gar nicht mein Mann!

In China haben zwei Brüder zwei Schwestern geheiratet, an sich nichts Besonderes, wenn beide Geschwisterpaare nicht identische Zwillinge wären! Selbst die engsten Familienangehörigen haben nun Schwierigkeiten, die Paare auseinander zu halten.

Der 23-jährige Yang Kang eröffnete den Reigen, als er sich in Zhang Lanxiang verliebte und kurz darauf zu ihrer Verlobungsparty lud. Dort begegneten sich sein Zwillingsbruder Yang Jian und Zhangs Zwillingsschwester Jiang Juxiang zum ersten Mal und verliebten sich ineinander. Schon bald läuteten die Glocken für die Doppelhochzeit, wie die OnlineAgentur Ananova berichtet.

Die Brautleute geben zu, dass sie selbst nicht immer vor Verwechslungen gefeit sind. Bei der gemeinsamen Trauungszeremonie trugen die Brüder unterschiedliche Frisuren und die Schwestern verschiedenfarbige Kleider. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »