Ärzte Zeitung, 16.06.2009

Fundsache

Herrenlose Schuhe auf der Autobahn

"Hund auf der Fahrbahn" oder "Reifenteile auf der Spur" - diese Meldungen im Radio sind üblich. Nicht thematisiert, aber dennoch mysteriös sind herrenlose Schuhe auf der Autobahn. Wie kommen die dahin? Die Theorien sind vielfältig: Die Treter stammen von grausigen Unfällen oder von im Auto streitenden Paaren, wo nicht nur die Fetzen, sondern auch die Schuhe aus dem Fenster fliegen.

Beim Landesbetrieb für Mobilität in Rheinland-Pfalz glaubt man, die Ursache zu kennen: Lkw-Fahrer tragen im Führerhaus andere Schuhe als auf dem Rastplatz und vergessen sie beim Losfahren auf dem Trittbrett - der Fahrtwind treibt sie dann auf die Straße.

Stöckelschuhe landen auf der Autobahn, da einige Frauen beim Fahren bequeme Schuhe tragen, auf der Raststätte die Schuhe wechseln und sie vor dem Weiterfahren auf dem Autodach "zwischenlagern" - und vergessen. (dpa/bee)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »