Ärzte Zeitung, 27.07.2009

Fundsache

Fahrerkabine wird zur Duschkabine

In China hat die Polizei einen Lkw-Fahrer angehalten, der während der Fahrt eine Dusche genommen hat. Den Beamten war aufgefallen, dass aus der Fahrerkabine Wasser tropfte, als sie den Brummi auf der Jinyi Autobahn überholten. "Wir befürchteten, dass der Fahrer ein technisches Problem übersehen habe, und signalisierten ihm daher, an der nächsten Tankstelle rauszufahren", sagte ein Polizeisprecher der Online-Agentur Ananova zufolge.

Überrascht stellten die Polizisten fest, dass der Fahrer bis auf die Haut nass war. Über seinem Kopf war eine Sprinkleranlage befestigt, die durch einen Kessel gespeist wurde. Seine Frau auf dem Beifahrersitz deckte mit einer Plastikfolie die Instrumente ab, um sie trocken zu halten. Sie teilte den verdutzten Beamten mit, dass die Klimaanlage ausgefallen sei und ihr Mann doch aber irgendwie abgekühlt werden musste. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »