Ärzte Zeitung, 31.08.2009

Fundsache

Erotik im Atomkraftwerk

Wenn irgendwo auf der Welt eine neue Miss-Wahl stattfindet, werden nicht immer nur die Schönsten gekürt. Inzwischen streiten junge Frauen auch um Titel wie den der "Miss Atom" oder der "Miss Fettkloß".

Offiziell heißt die seit 20 Jahren in der italienischen Kleinstadt Forcoli stattfindende Wahl "Miss Cicciona d'Italia". Hier geht es um Masse statt Klasse. Wer mehr als 100 Kilogramm wiegt, darf sich der Jury stellen. Im vergangenen Jahr gewann Finetti Ferrara den Titel; sie brachte 156 Kilogramm auf die Waage. Teilnahmevoraussetzung für die Wahl zur "Miss Plastic Surgery" ist ein ärztliches Attest, das die Kunstfertigkeit des Schönheitschirurgen belegt. Wer an der russischen Wahl zur "Miss Atom" partizipieren möchte, muss Mitarbeiterin eines Atomkraftwerks sein. Die aktuelle Titelträgerin bekundet: "Ich lebe gern energiegeladen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »