ArztOnline, 11.11.2009

Logout

Buchstaben auf Heimatsuche

Zehn-Finger-Tipper dürften gegenüber "Ein-bis-zwei-Finger-Adlern" unter den PC-Benutzern im Vorteil sein, wenn vom 12. bis 15. November die erste deutsche Meisterschaft im Tastaturpuzzeln an den Start geht. Eingebettet ist die deutsche Tastaturpuzzle-Premiere in die Stuttgarter Messe "Hobby & Elektronik".

Die mentale, taktile und motorische Herausforderung besteht für die Teilnehmer darin, auf einer leeren PC-Tastatur die passenden Buchstabentasten an die jeweils richtige Stelle zu bringen. Wer die Tastatur am schnellsten richtig bestückt, wird deutscher Meister im Tastaturpuzzeln. So einfach geht das!

Wer meint, hier handelt es sich um eine rein deutsche Erfindung zur Förderung des Nachwuchses in den technischen Berufen, der irrt gewaltig. Denn das Tastaturpuzzeln ist inzwischen eine offizielle Wettkampfkategorie inklusive eigenem Regelwerk der World Wide Championship of LAN-Gaming (WWCL). Nach dem Finale wissen wir dann, wer Deutschlands fixester Tastaturbestücker ist. In diesem Sinne: Gut Stück! (maw)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »