Ärzte Zeitung, 18.11.2009

Fundsache

Grünes Licht für Petrophagizimab

Er wirkt gegen Omphalolithen der Größe von bis zu drei Zentimeter. Die medikamentöse Lyse mit Petrophagizimab ersetzt die herkömmliche manipulative Therapie. Die völlig neue Methode wurde bisher nur an wenigen Zentren in Studien angewendet. Der wirksame Bestandteil von Petrophagizimab wird aus der seltenen Steinlaus gewonnen und bewirkt die lytische Aktivität gegen Steine. Die Zulassung ist für den 1. April 2010 geplant, der monoklonale Antikörper kommt dann als Aprilax® auf den Markt.

Um die neue Therapie extrabudgetär zu finanzieren, muss eine neue DRG bestimmt werden. Im Rahmen des Verfahrens für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden wurde dazu inzwischen ein Antrag gestellt. Tatsächlich haben hunderte von Klinikverwaltungen Mengen berechnet, den Einsatz geplant und einen entsprechenden Antrag gestellt. (HL)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
DRG (757)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »