Ärzte Zeitung, 18.11.2009

Fundsache

Grünes Licht für Petrophagizimab

Er wirkt gegen Omphalolithen der Größe von bis zu drei Zentimeter. Die medikamentöse Lyse mit Petrophagizimab ersetzt die herkömmliche manipulative Therapie. Die völlig neue Methode wurde bisher nur an wenigen Zentren in Studien angewendet. Der wirksame Bestandteil von Petrophagizimab wird aus der seltenen Steinlaus gewonnen und bewirkt die lytische Aktivität gegen Steine. Die Zulassung ist für den 1. April 2010 geplant, der monoklonale Antikörper kommt dann als Aprilax® auf den Markt.

Um die neue Therapie extrabudgetär zu finanzieren, muss eine neue DRG bestimmt werden. Im Rahmen des Verfahrens für neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden wurde dazu inzwischen ein Antrag gestellt. Tatsächlich haben hunderte von Klinikverwaltungen Mengen berechnet, den Einsatz geplant und einen entsprechenden Antrag gestellt. (HL)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
DRG (764)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »