Ärzte Zeitung, 02.03.2010

Fundsache

Vierlinge auf Nightingales Spuren

In einer südkoreanischen Klinik sorgen vier Schwestern für Verwechslungen: Die Vierlinge haben kürzlich ihren Dienst als Schwesternhelferinnen angetreten. Hwang Suel und ihre Schwestern Seol, Sol und Mil absolvieren ihre Ausbildung im Gacheon Universität Gil Hospital, eben jener Klinik, in dem die identischen Vierlinge selbst vor 21 Jahren zur Welt gekommen sind. Klinikvorstand Lee Gil-ya ist begeistert, dass er die Vierlinge für eine Ausbildung an seinem Krankenhaus gewinnen konnte. "Ich möchte die Mutter dafür loben, dass sie die vier Mädchen aufgezogen hat - das ist so selten - und das mit einer solch großen Fürsorge", schwärmte er einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge. "Ich freue mich darauf, dass diese vier Frauen großartige Krankenschwestern werden - wie Florence Nightingale." Die Britin gilt als Pionierin der modernen Krankenpflege. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »