Ärzte Zeitung, 23.06.2010

Fundsache

Illustrierte Frau - ein Tattoo-Wunder

Die meisttätowierte Frau der Welt kommt aus Kalifornien. Die Haut von Julia Gruse ist zu 95 Prozent mit farbigen Bildern bedeckt, was ihr einen Eintrag ins Guinness Buch der Rekorde eingebracht hat.

Eigentlich sollten ihre ersten Tätowierungen bloß Narben verdecken, die sich bei Julia Gruse aufgrund einer seltenen Hautkrankheit entwickeln. Die heute 55-Jährige leidet nämlich seit Jahrzehnten unter einer kutanen Porphyrie. Mit 35 begann sie, ihre Narben durch bunte Tattoos zu verdecken. Der Tageszeitung "The Sun" sagte sie: "Ein Freund, der plastischer Chirurg ist, schlug vor, meine Haut in derselben Farbe zu tätowieren, die auch die Narben haben. Das ging jedoch schief", so Griese. "Dann hatte ich die Idee, bunte Tätowierungen aufzutragen. Das hat mich dann süchtig gemacht." Heute ist Julia Gruse weltweit als "Illustrierte Frau" berühmt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »