Ärzte Zeitung, 16.07.2010

Fundsache

Geiselnahme im Hotel Mama

Ein junger Mann ist kürzlich verhaftet worden, weil er seine Mutter als Geisel genommen hat: Sie hatte sich geweigert, seine Wäsche zu bügeln. Robert Edward Tyrrell aus Villa Rica im US-Bundesstaat Georgia ist bereits 29, lebt aber noch bei seinen Eltern. Bügeln ist Frauensache, davon sei Tyrrell zutiefst überzeugt, berichtete Sergeant Marc Griffith vom Carroll County Sheriff's Office der Online-Agentur Orange. Als sich seine Mutter geweigert habe, den Job zu übernehmen, habe Tyrrell ein Gewehr aus dem Schrank geholt, seiner Mama Schlüssel sowie Handy abgenommen und sie daran gehindert, das Haus zu verlassen.

In einem unbeobachteten Moment sei der 51-Jährigen dann trotzdem die Flucht geglückt, so Sheriff Griffith. Daraufhin habe sie die Polizei verständigt, die den Geiselnehmer verhaftete. Der muss sich demnächst vor Gericht verantworten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »