Ärzte Zeitung, 20.07.2010

Fundsache

Eine neue Aufgabe für Krake Paul?

Fand ein niederländischer Prediger bei Gott schon - nachgewiesenermaßen - kein Gehör mit seinem inständigen Gebet, so kann der Geistliche nun fast zum Märtyrer werden. Gestraft hat ihn nicht nur Gott, als er es zuließ, dass die Spanier das Finale der Fußball-WM zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Gestraft hat ihn auch sein Arbeitgeber. Die katholische Kirche suspendierte den Pfarrer, der am Finaltag der Fußball-WM in ein orangefarbenes Gewand gehüllt für einen Sieg der Niederländer gegen Spanien gebetet hatte. Damit sei das Heilige Abendmahl für einen weltlichen Zweck missbraucht worden, befand der Bischof von Haarlem-Amsterdam, Jozef Punt. Nun fordern viele Niederländer, den Pfarrer wieder in Amt und Würden zu setzen, hieß es am Montag in Medienberichten. Vielleicht könnte Krake Paul den Ausgang des Begehrs orakeln... (dpa/maw)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »