Ärzte Zeitung, 16.09.2010

Fundsache

Lange Nägel gegen geballte Fäuste

Ein heißblütiger Chinese hat eine ungewöhnliche Methode entwickelt, um sein Temperament zu kühlen: Er lässt seit 13 Jahren seine Fingernägel wachsen. Wen Jian aus Changle in der Provinz Fujian geriet als junger Mann ständig in Schlägereien. Bis er sich eines Tages dazu entschloss, die Fingernägel seiner linken Hand wachsen zu lassen. Sein längster Nagel ist nun 35 Zentimeter lang, was es ihm unmöglich macht, zwei Fäuste zu ballen. Nachts legt er seine linke Hand in einen Schuhkarton, damit keiner der Nägel bricht.

Inzwischen ist der 42-Jährige eine Berühmtheit in seiner Stadt. Vor geraumer Zeit hat er dort ein Kleidergeschäft eröffnet, das er "Lange Nägel" nennt. "Viele Kunden kommen nur, um meine Nägel zu sehen", erzählt Wen Jian einem Bericht der Online-Agentur Orange zufolge. "Am Ende kaufen sie dann aber manchmal auch Kleider bei mir." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »