Ärzte Zeitung, 27.10.2010

Fundsache

Der aufrechte Gang einer stolzen Sau

Ein Schwein, das nur mit zwei Vorderbeinen geboren wurde und sich so auch fortbewegt, ist in China zur Attraktion geworden. "Zhu Jianquiang" haben die Bewohner des Dorfes Liuqiao in der Provinz Henan die zweibeinige Sau genannt, was soviel wie "entschlossenes Schwein" heißt.

Obwohl das zehn Monate alte Tier bereits 50 Kilogramm schwer ist, gelingt es ihm, auf zwei Beinen die Balance zu halten. Inzwischen kommen täglich Hunderte von Besuchern zu dem Hof von Wang Xihai.

"Ich dachte, ich sollte ihr eine Chance geben", erzählt Wang. Er selbst hat der Sau das aufrechte Gehen beigebracht: Er führte sie schon wenige Tage nach ihrer Geburt am Schwanz über den Hof. Bereits nach einem Monat, so berichtet die Online-Agentur Orange, habe das Tier dann von allein laufen können. (Smi)

Bilder: http://bit.ly/crUVJK

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »