Ärzte Zeitung, 22.11.2010

Fundsache

Wer hat die schwersten Hoden?

Weder Elefantenbulle noch Pottwal haben die größten Hoden der Welt - es ist die gemeine Laubheuschrecke (jedenfalls was die Proportionen anbelangt).

Forscher um Karim Vahed von der University of Derby haben 21 Arten von Laubheuschrecken untersucht und herausgefunden, dass die Species Platycleis affinis im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht die schwersten Hoden hat. Die Testikel dieser Heuschrecke machen 14 Prozent ihres Gewichtes aus. Auf den durchschnittlichen Mann übertragen, würde das einem Hodengewicht von fünf Kilogramm entsprechen.

Wie die BBC berichtet, galt bislang eine Fruchtfliege (Drosophila bifurca) als Hoden-Weltmeister mit einem Anteil von 10,6 Prozent des Körpergewichts. Große Hoden bedeuten jedoch nicht mehr Sperma: "Männchen mit größeren Hoden produzieren kleinere Mengen, befruchten aber mehr Weibchen", so Vahed. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (415)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »