Ärzte Zeitung, 13.12.2010

Fundsache

Kung-Fu-Meisterin: mit 82 fit wie nie

Die unglaublichen Kampfkünste einer 82-jährigen Kung-Fu-Meisterin locken jeden Tag Dutzende von Zuschauern in einen Park der chinesischen Hauptstadt Peking. Dabei ist sie selbst nie bei einem Meister in die Lehre gegangen.

"Als ich ein Mädchen war, wollte mich kein Meister Kung-Fu lehren, also habe ich es mir selbst beigebracht", erzählt Zhao Yufang. "Und dann bin ich zurück in die Schule und habe den Meister besiegt, bis er Abbitte geleistet hat."

Zhao Yufang ist inzwischen eine Meisterin des Shaolin-Kung-Fu, wie die Online-Agentur Orange berichtet. 70 Jahre lang hat sie zudem Yoga studiert und ist eine Meisterin des Tai Chi.

Jeden Tag kommt sie in den Park und trainiert dort drei Stunden lang. "Ich habe immer ein einfaches Leben gelebt", sagt Zhao Yufang. "Ich habe so lange kein Fleisch mehr gegessen, dass ich gar nicht mehr weiß, wie es schmeckt." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »