Ärzte Zeitung, 07.07.2011

Fundsache

Hütehund hat Angst vor Schafen

Als denkbar ungeeignet für die ihm angetragene Aufgabe erweist sich ein Hirtenhund aus England: Er leidet unter einer Schafphobie.

Dabei bringt Ci alle Voraussetzungen für einen guten Hirten mit. Er ist ein Border Collie, also ein traditioneller Hütehund, und verfügt über einen tadellosen Stammbaum.

Zudem zeigt er die notwendigen Instinkte, indem er, sobald die Herde ausbricht, den Ausreißern hinterher jagt.

"Aber in dem Moment, da sich die Schafe umdrehen und ihn anstarren, rennt er davon", erzählt Jane Lippington, die Besitzerin des Angsthasen, den die Zeitungen längst den schlechtesten Hirtenhund des Landes nennen.

Die 54-Jährige hat Ci als Welpen erworben, wie die OnlineAgentur Orange berichtet. Um seine Angst zu bekämpfen, geht sie ihm voran und scheucht die Schafe weg. Wenn die Gefahr vorüber ist, kommt Ci hinzu. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »