Ärzte Zeitung, 16.08.2011

Fundsache

Jonathan, 178 Jahre, ein alter Angeber

Eine Fotografie aus der Zeit des Burenkriegs konnte dabei helfen, die älteste Schildkröte der Welt zu identifizieren. Sie heißt Jonathan und lebt auf der Insel St. Helena im Südatlantik.

Das Schwarz-Weiß-Foto, das auf einer Auktion kürzlich für 4600 Euro den Besitzer wechselte, zeigt Jonathan mit einem Gefangenen des Burenkriegs (1899-1902). Wie die Zeitung "The Telegraph" berichtet, ergaben Nachforschungen, dass die Schildkröte auf dem Bild noch immer lebt.

Jonathan war 1882 auf die Insel gebracht worden und damals schon mindestens 50 Jahre alt. Knapp 20 Jahre später entstand das Foto. Heute ist Jonathan mindestens 178 Jahre alt und damit die älteste Schildkröte der Welt.

Wenn auch auf einem Auge blind, sei Jonathan noch immer aktiv, teilte ein Sprecher der Tourismusbehörde St. Helenas mit, er liebe die Aufmerksamkeit und sei ein "echter Angeber". (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »