Ärzte Zeitung, 18.08.2011

Fundsache

Neuer Busen mit 83 Jahren

Eine hochbetagte Urgroßmutter ist in den USA über Nacht berühmt geworden, weil sie sich im Alter von 83 Jahren Brustimplantate einsetzen ließ. Marie Kolstad aus Santa Ana in Kalifornien hat die knapp 5700 Euro für die Schönheitsoperation investiert, weil das Alter ihrem natürlichen Busen arg zugesetzt habe.

"Die Brüste gingen in die eine Richtung und das Gehirn in die andere", sagte sie der "New York Times". Ihre Mutter sei sehr alt geworden, und sie hoffe ebenfalls noch auf ein langes Leben. Nach Angaben der Zeitung haben vergangenes Jahr in den USA 84.685 Menschen im Alter über 65 Jahre ihren Körper mit Schönheits-Chirurgie aufpeppen lassen.

Darunter waren 26.635 Facelifts, 24.783 kosmetische Augenlid-Operationen, 6.469 Liposuktionen, 5.874 Brust-Verkleinerungen, 3.875 Stirn-Straffungen, 3.339 Brust-Lifts und 2.414 Brust-Vergrößerungen. (eis)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »