Ärzte Zeitung, 15.11.2011

Fundsache

Zigarette mit Selbstlöschung

Neue selbstlöschende Zigaretten sollen in der EU künftig Wohnungsbrände verhindern und Menschenleben retten. Von diesem Donnerstag an darf der Handel in den 27 EU-Ländern nur noch "Zigaretten mit verminderter Zündneigung" verkaufen, teilte die EU-Kommission gestern in Brüssel mit.

Dadurch könnte die Zahl der tödlichen Unfälle aufgrund von Zigaretten um 40 Prozent sinken. Jedes Jahr sterben rund tausend Menschen nach Bränden, die glimmende Zigaretten ausgelöst haben.

Zigarettenhersteller haben sich bereits umgestellt. Das Papier dieser "sicheren" Zigaretten ist an zwei Stellen mit Ringen verstärkt, die weniger Luft durchlassen.

Erreicht die Glut das Band, fehlt an dieser Stelle Sauerstoff und die Zigarette geht aus, wenn niemand weiter an ihr zieht. Absolut sicher ist aber nur eine Methode: Nichtrauchen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Wirkstoffe
Sauerstoff (473)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »