Ärzte Zeitung, 15.12.2011

Fundsache

So macht urinieren Spaß

Das weltweit erste durch den Urinstrahl eines Mannes kontrollierte Video-Spiel ist jetzt in einer Gaststätte in London installiert worden.

Die Bar "The Exhibit" im Londoner Stadtteil Balham hat ihre Urinale so umgerüstet, dass Besucher, die sich auf der Toilette erleichtern wollen, zwischen drei verschiedenen Video-Spielen wählen können.

Während sie ins Urinal pinkeln, blicken sie in den Monitor darüber. Das Spiel beginnt, wenn man mit seinem Strahl den Start-Button getroffen hat.

In den 55 Sekunden, die eine Pipi-Session durchschnittlich dauert, kann man beispielsweise Pinguinen auf einer Ski-Piste ausweichen.

Am Ende, so berichtet die Online-Agentur Orange, wird jeder aufgefordert, die erreichte Punktzahl via Twitter zu veröffentlichen, um den geschicktesten Pinkler zu küren. Die Spiele bewerben übrigens ein spezielles, in der Bar vorrätiges Getränk. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »