Ärzte Zeitung, 21.12.2011

Fundsache

Baumräuber zieht eine Nadel-Spur

Die britische Polizei hat einen Weihnachtsbaum-Dieb festgenommen, nachdem sie eine Spur aus Tannennadeln bis zu seiner Haustür verfolgt hatte. Die Beamten waren vom Chef einer Baumschule in Splenborough (West Yorkshire) gerufen worden, so die Nachrichtenagentur "Ananova".

Über Nacht waren dort alle Weihnachtsbäume verschwunden einschließlich eiserner Ständer, Stechpalmenkränze und mit Kunstschnee dekorierter kleiner Koniferen.

"Wir sind dann zusammen im Regen der Spur gefolgt, und ich habe noch gescherzt, dass uns zum Meisterdetektiv nur noch ein Vergrößerungsglas fehlt", wird der Baumschulen-Chef zitiert.

Die Bäume konnten dann bei einem Haus am Ende der Spur sichergestellt werden. Als Sahnehäubchen fand die Polizei dort auch noch eine Cannabis-Plantage. Ein 17-Jähriger wurde wegen Diebstahl-Verdachts festgenommen. (eis)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4215)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »