Ärzte Zeitung, 01.02.2012

Fundsache

Bräute haben Höschen zu tragen!

Mit einem neuen Gesetz will ein brasilianischer Stadtrat Bräute dazu zwingen, einem alten Aberglauben abzuschwören und bei der Kirchen-Zeremonie ein Höschen unterm Brautkleid zu tragen.

Ratsherr Ozias Zizi behauptet, in seiner Heimatstadt Vila Velha, einer Küstenstadt des brasilianischen Bundesstaates Espírito Santo, träten immer häufiger Frauen vor den Traualtar, die nichts drunter trügen.

Diese Unsitte gehe auf einen Aberglauben zurück, wonach die unsichtbare Entblößung eine längere Ehe verspräche. Wie der "Daily Telegraph" weiter berichtet, will der konservative Politiker mit demselben Gesetz tiefe Ausschnitte bei Hochzeitskleidern verbieten lassen.

Pastor Enoch de Castro findet den Vorstoß des Politikers einfach lächerlich. "Es wäre doch absurd", sagte er, "wenn eine Art Polizei nun herausfinden müsste, ob eine Braut ein Höschen trägt oder nicht." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Personen
Espírito Santo (3)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »