Ärzte Zeitung, 01.02.2012

Fundsache

Bräute haben Höschen zu tragen!

Mit einem neuen Gesetz will ein brasilianischer Stadtrat Bräute dazu zwingen, einem alten Aberglauben abzuschwören und bei der Kirchen-Zeremonie ein Höschen unterm Brautkleid zu tragen.

Ratsherr Ozias Zizi behauptet, in seiner Heimatstadt Vila Velha, einer Küstenstadt des brasilianischen Bundesstaates Espírito Santo, träten immer häufiger Frauen vor den Traualtar, die nichts drunter trügen.

Diese Unsitte gehe auf einen Aberglauben zurück, wonach die unsichtbare Entblößung eine längere Ehe verspräche. Wie der "Daily Telegraph" weiter berichtet, will der konservative Politiker mit demselben Gesetz tiefe Ausschnitte bei Hochzeitskleidern verbieten lassen.

Pastor Enoch de Castro findet den Vorstoß des Politikers einfach lächerlich. "Es wäre doch absurd", sagte er, "wenn eine Art Polizei nun herausfinden müsste, ob eine Braut ein Höschen trägt oder nicht." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Personen
Espírito Santo (3)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »