Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Fundsache

Herzattacke nach "Bypass Burger"

Das Fastfood-Restaurant Heart Attack Grill in Las Vegas ist berühmt für seine Aufmachung im Klinik-Stil und für seine kalorienstrotzenden Hamburger. Ausgerechnet hier brach jetzt ein Gast mit Verdacht auf Herzinfarkt zusammen.

Der Mann aß gerade den "Triple Bypass Burger", als er über Schmerzen in der Brust klagte. Wie ABC berichtet, wurde sofort der Rettungsdienst alarmiert, der ihn ins Krankenhaus brachte.

Manche Gäste glaubten zunächst an einen Witz, zumal sich eine als sexy Krankenschwester verkleidete Kellnerin um den Patienten kümmerte. Manche machten sogar Fotos.

Im Restaurant warnen Schilder, dass der Verzehr von "Bypass Burger" und "Flatliner fries" (Nulllinien-Pommes) der Gesundheit schaden könne.

Auch Restaurant-Chef Jon Basso dachte erst, er werde veralbert, als er von dem Vorfall erfuhr. Inzwischen fühlt er sich "grauenhaft." (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »