Ärzte Zeitung, 29.02.2012

Fundsache

Herzattacke nach "Bypass Burger"

Das Fastfood-Restaurant Heart Attack Grill in Las Vegas ist berühmt für seine Aufmachung im Klinik-Stil und für seine kalorienstrotzenden Hamburger. Ausgerechnet hier brach jetzt ein Gast mit Verdacht auf Herzinfarkt zusammen.

Der Mann aß gerade den "Triple Bypass Burger", als er über Schmerzen in der Brust klagte. Wie ABC berichtet, wurde sofort der Rettungsdienst alarmiert, der ihn ins Krankenhaus brachte.

Manche Gäste glaubten zunächst an einen Witz, zumal sich eine als sexy Krankenschwester verkleidete Kellnerin um den Patienten kümmerte. Manche machten sogar Fotos.

Im Restaurant warnen Schilder, dass der Verzehr von "Bypass Burger" und "Flatliner fries" (Nulllinien-Pommes) der Gesundheit schaden könne.

Auch Restaurant-Chef Jon Basso dachte erst, er werde veralbert, als er von dem Vorfall erfuhr. Inzwischen fühlt er sich "grauenhaft." (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »