Ärzte Zeitung, 20.04.2012

Fundsache

Schönheit erschwert Frauen die Jobsuche

Attraktive Menschen haben im Job mehr Erfolg? Männer vielleicht, Frauen nicht: Schöne Jobsucherinnen sollten bei ihrer Bewerbung aufs Foto verzichten - Stutenbissigkeit im Betrieb schmälert ihre Chancen.

Bradley J. Ruffle von der Ben-Gurion Universität und sein Kollege Ze'ev Shtudiner von der Ariel-Universität verschickten für ihre Studie 5312 Bewerbungen auf 2656 Stellenausschreibungen, je zwei auf eine Stelle, einmal mit und einmal ohne Foto.

Wie der Online-Dienst Heise berichtet, erhielten attraktive Männer weit häufiger Einladungen zu Vorstellungsgesprächen als weniger hübsche Bewerber.

Bei Frauen war das genau umgekehrt. Die Forscher wollten den Grund dafür wissen und riefen bei den jeweiligen Personalabteilungen an. Die waren zu 90 Prozent in weiblicher Hand.

Offenbar wollten sich die Personalmanagerinnen keine Konkurrentinnen ins Haus holen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »