Ärzte Zeitung, 23.05.2012

Fundsache

Im Lotussitz trotz künstlicher Hüfte

Sie ist 93 Jahre alt und hat eine künstliche Hüfte, doch in den Lotussitz kommt sie noch immer. Tao Porchon-Lynch ist laut Guinness-Buch der Rekorde die älteste Yoga-Lehrerin der Welt.

Die Dame aus Pondicherry, einer Stadt am Golf von Bengalen, blickt auf ein abwechslungsreiches Leben zurück. In London trat sie als Tänzerin, in Paris als Model auf, später war sie in den USA Schauspielerin, wo sie auch heute noch lebt. Als ihr Mann starb, begann sie, Yoga zu lehren - da war sie 73.

Inzwischen unterrichtet sie viermal pro Woche in New York und hat 400 Schüler. Mit 84 Jahren erhielt sie eine künstliche Hüfte. Ihre Beweglichkeit, sagten die Ärzte, werde nie mehr dieselbe sein.

"Doch ich bin sehr dickköpfig", sagt Tao Porchon-Lynch der "Daily Mail" zufolge. "Wenn Menschen sagen, dass etwas nicht möglich ist, muss ich es erst recht tun." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »