Ärzte Zeitung, 07.09.2012

Fundsache

Riesenregenwurm schockt Waldarbeiter

Ein superlanger Regenwurm ist in Südwestchina entdeckt worden: Einen halben Meter lang ist das Tier, das am Mittwoch in einem Video des chinesischen Staatsfernsehens CCTV seinen großen Auftritt hatte.

"Er sah aus wie eine Schlange", war der Waldarbeiter Li Zhiwei zuerst geschockt, als er den Mega-Wurm im Kreis Binchuan in der Provinz Yunnan entdeckte. "Als ich genauer hinsah, wurde mir klar, dass es eigentlich ein Regenwurm ist."

Biologen wollen die Gründe erforschen, warum er so groß werden konnte. Lange Würmer sind in China aber gar nicht so selten, weil es auch tropische Klimazonen gibt.

Eine Suche im twitterähnlichen chinesischen Kurznachrichtendienst Weibo ergab mehrere Fotos von Regenwürmern, die bis zu einem halben Meter lang sind. Der gewöhnliche deutsche Regenwurm misst höchstens 30 Zentimeter. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »