Ärzte Zeitung, 26.09.2012

Fundsache

Lappen weg, doch Oma fährt weiter

Erst gab sie ihren Führerschein wegen Fahruntüchtigkeit bei der Behörde ab, dann fuhr eine 83-jährige Frau aus Regensburg seelenruhig mit ihrem Wagen nach Hause.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war die betagte Fahrerin aufgefordert worden, ihre Fahrerlaubnis abzugeben. Sie hatte mehrfach gegen die Verkehrsregeln verstoßen.

Die Frau gab ihren Führerschein am Montag auch wie von der Behörde aufgefordert ab. Danach wurde ihr angeboten, ein Taxi zu rufen.

Das Angebot wurde allerdings forsch abgelehnt, auch mit dem Bus wollte die Seniorin unter keinen Umständen die Rückfahrt antreten. Unbelehrbar stieg sie in ihr Auto und fuhr nach Hause.

Eine Mitarbeiterin der Führerscheinstelle sah sich daher gezwungen, die Polizei anzurufen. Die alte Dame wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt. (dpa/eb)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »