Ärzte Zeitung, 07.11.2012

Fundsache

Hotelküche hält Yin und Yang in Balance

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) haben die Küchenchefs des Hotels The Peninsula Beijing für ihre Gourmetküche entdeckt.

Gäste können nach Hotelangaben aus 14 Gerichten wählen, die mit chinesischen Heilkräutern zubereitet wurden. Verwendet würden Wirkstoffe, die beispielsweise dabei helfen sollen, das Immunsystem zu stärken und die Kräfte Yin und Yang in Balance zu halten.

Auf der Speisekarte stehe etwa geschmortes Hühnchen mit Engelwurz und Chuan Qiong (Szechuan Liebstöckel). Den Angaben zufolge nährt Engelwurz das Blut, Chuan Qiong werde in China seit dem 14. Jahrhundert bei Herzproblemen sowie Bauch- und Kopfschmerzen eingesetzt.

Ein weiteres Gericht enthalte He Shou-Wu-Kraut, das eines der beliebtesten Mittel der TCM sei. Es wird aus der Knöterichwurzel gewonnen und wirke entgiftend und energiefördernd. (ck)

|
Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3190)
Organisationen
TCM (73)
Krankheiten
Kopfschmerzen (1398)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Vom Hausarzt zu Prinz Karneval

Hausarzt und passionierter Karnevalist: Dr. Hans-Dieter Grüninger erfüllt sich als "Prinz vom Aesculap-Stab" einen Lebenstraum - und sorgt für Gesprächsstoff unter seinen Patienten. mehr »

Immobilien könnten teuer kommen

Die KBV will die Ära Köhler sauber aufarbeiten. Ein Ende der quälenden Affären ist jedoch noch nicht in Sicht. Inzwischen scheint klar zu sein, dass bei der KBV eine Immobilienaffäre läuft. mehr »

Was wissen Experten wirklich über das Zika-Virus?

In nur wenigen Monaten hat sich das Zika-Virus explosionsartig in Lateinamerika ausgebreitet. Experten rätseln noch. Alle Fakten und Fragen kompakt zusammengestellt. mehr »