Ärzte Zeitung, 28.11.2012

FUNDSACHE

Bei Rot stehen, bei Grün gehen!

Bei Rot stehen, bei Grün gehen!

Nur bei Grün darf man gehen.

© Marco2811 / fotolia.com

Die Stadt Düsseldorf hat für ihre Bürger eine achtseitige Anleitung zum Überqueren von Fußgängerüberwegen mit Ampel erstellt. Nun ergießt sich Spott über die Stadtverwaltung.

Die Landeshauptstadt hat besondere Fußgängerampeln mit Gelblicht. Deswegen erklärt sie ganz genau, wie das geht mit der Ampel: wie bei den Auto-Ampeln auch. Sogar eine Werbeagentur war daran beteiligt, diese Botschaft auf acht Seiten mit Fotos, Grafiken und Text zu verkünden.

Sätze wie "Die Ampel springt auf Grün. Der ideale Zeitpunkt für alle Fußgänger, jetzt loszugehen", sorgen in den lokalen Medien sowie im Internet für Schmunzeln.

Aber so sicher scheint die Fußgängerampel auch wieder nicht zu sein: "Die Ampel zeigt noch Grün. Ältere und Gehbehinderte sollten lieber warten."

Denn das gibt es auch in Düsseldorf: Sobald die Fußgängerampel auf Rot umspringt, ist das erste Auto oft schon mitten auf dem Überweg. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3192)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

KBV-Chef Gassen bleibt, Feldmann geht

Vorauseilender Gehorsam? Nein danke! Die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung beschließt eine neue Satzung und zielt damit auf Minister Gröhes KBV-Gesetz. mehr »

Warum strampeln wirklich das Herz schützt

Eine Studie ergibt: Wer regelmäßig mit dem Fahrrad statt mit dem Auto oder Bus zur Arbeit fährt, senkt sein kardiovaskuläres Risiko. Doch die Forscher fanden auch Ungereimheiten. mehr »

Schaden Eltern damit ihren Kindern?

Was geht in den Köpfen von Kindern vor, wenn sie erfahren, dass der Weihnachtsmann nicht existiert? Forscher sind sich uneinig: Ist der Mythos gut oder schlecht für die kindliche Entwicklung? mehr »