Ärzte Zeitung, 12.02.2010

Vom Umgang mit belastenden Gefühlen

Vom Umgang mit belastenden Gefühlen

Ein konstruktiver Umgang mit belastenden Emotionen ist von großer Bedeutung für das Wohlbefinden und die psychische Gesundheit.. Ziel des Trainings emotionaler Kompetenzen (TEK) ist es, die Kompetenzen zu vermitteln, die für einen adaptiven Umgang mit belastenden Gefühlen notwendig sind. Das Training basiert auf aktuellen Erkenntnissen der Psychotherapieforschung und der affektiven Neurowissenschaften.

Es eignet sich als eigenständige oder ergänzende Intervention zur Behandlung und Prävention von psychischen Störungen sowie dazu, die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit zu fördern. Zu den im TEK vermittelten Basiskompetenzen zählen unter anderen: Muskelentspannung, Atem-Entspannung, bewertungsfreie Wahrnehmung, Akzeptieren und Tolerieren, Analysieren und Regulieren.

Training emotionaler Kompetenzen - TEK, M. Berking, Universität Marburg. 2010. XI, 188 S., 36 Abb. mit 121 Folien. Geb., m 44,95. ISBN: 978-3-642-05229-3

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »