Ärzte Zeitung, 10.09.2010

Medien

Thema Gesundheit im Internet

Thema Gesundheit im Internet

Die Einflüsse und Möglichkeiten der neuen Medien im Bereich Gesundheit sind nicht zu übersehen. Die damit zusammenhängenden Konsequenzen sind auch für jene Personen von höchster Relevanz, die sich aus unterschiedlichsten Gründen bisher nicht mit den neuen Informationstechnologien auseinandersetzen wollten.

Die Autorinnen erläutern den weitreichenden Einfluss des Internets auf die Gesundheitspsychologie. Dabei gehen sie von fünf Faktoren aus: Information, Beziehungsänderung, Intervention, unerwünschte Nebenwirkungen und Forschung. Ausführlich, praxisnah und gut verständlich erläutern sie aktuelle Themen wie Online-Beratung, Sucht, "Silver Surfers", veränderte Beziehungen zwischen Fachleuten und Klienten sowie Online-Interventionen im Bereich Sexualität.

Stetina, Birgit; Kryspin-Exner, Ilse (Hrsg.):
Gesundheit und Neue Medien. 336 S. ISBN: 978-3-211-72014-1, 44,95 Euro

Topics
Schlagworte
Buchtipp (265)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4215)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »