Ärzte Zeitung, 10.09.2010

Innere Medizin

Patienten auf die Sprünge geholfen

Patienten auf die Sprünge geholfen

Bewegungstherapie: wie wirkt sie? Bei welchen Erkrankungen kann sie gezielt eingesetzt werden? Es ist erwiesen, dass Bewegung die physiologischen Prozesse des Körpers beeinflusst, im kranken wie im gesunden Körper.

Lesen Sie, wie Bewegungstherapie auf den Körper wirkt und bei welchen Erkrankungen Sport gezielt eingesetzt werden kann und muss. Wie können adipöse Kinder zur Bewegung animiert werden? Welche Sportart ist für Diabetiker geeignet? Hat Bewegung Auswirkung auf das Immunsystem? Welche Abrechnungsmöglichkeiten habe ich als niedergelassener Arzt?

Auf diese und viele anderen Fragen erhalten Sie klare und praxisorientierte Antworten von führenden Experten.

Bewegungstherapie bei internistischen Erkrankungen, Braumann, Klaus-Michael;
Stiller, Niklas (Hrsg.), 1.Auflage, 2010, XIV, 257 S. 34 Abb., Geb., 39,95 Euro, ISBN: 978-3-642-01331-7

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »