Ärzte Zeitung, 16.12.2011

Satire

Ein Känguru geht um in Europa

Ein Känguru geht um in Europa

Das ist wirklich eine sehr ungewöhnliche Wohngemeinschaft: Ein kommunistisches Känguru und ein stoischer Kleinkünstler leben zusammen in Berlin.

Wer noch nicht mit einem Känguru zusammen gelebt hat, kann sich nach der Lektüre des Buches ungefähr vorstellen, wie das sein kann, nämlich: Sehr lustig!

Und der Witz der Figuren ist zugleich tiefsinnig und mit wohltuender Selbstironie garniert. Das Känguru lässt sich zum Papst ausrufen, soll durch eine ominösen Behörde für Produktivität abgeschoben werden und gründet eine Anti-Terror-Organisation.

Geschäftsideen hat das Känguru auch: Wie das leicht entflammbare Matchbox-Auto für Berlin-Touristen zum Beispiel. Die verrückten Geschichten sind sehr kurzweilig erzählt. Unbedingt nachlesen! Sunna Gieseke

Marc-Uwe Kling: Das Känguru-Manifest, Ullstein, Berlin, August 2011. 304 Seiten, 8,99 Euro, ISBN: 9783548373836

Topics
Schlagworte
Buchtipp (265)
Personen
Sunna Gieseke (426)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »